Am Tullner Hauptplatz herrscht stets buntes Treiben: in den Cafés, Shops und rund um die Freiflächen. Reger Betrieb war hier auch schon vor 2.000 Jahren – in der römischen Provinz Noricum, als Soldaten und ihre Familien das Reiterlager Comagenis und die dazugehörige Kastellsiedlung bevölkerten.

Migration & Emanzipation vor 2.000 Jahren

Die Menschen vor 2000 Jahren beschäftigten sich mit Themen, die heute noch aktuell sind: Wie funktioniert die Logistikkette, wenn ein riesiges Heer verlegt werden muss? Auch Migration gab es, ein Teil der in Comagenis stationierten Truppe stammte aus Kleinasien bzw. Ägypten. Mobilität war eine Herausforderung, denn die Reise nach Tulln erfolgte zu Fuß oder zu Pferd. Weil man von der Geschichte für die Gegenwart lernt, spannt das neu gestaltete Römermuseum den inhaltlichen Bogen von den alten jungen RömerInnen bis ins Tulln von heute.

Mit 10 Kurz-Animationen im Comic-Stil, außergewöhnlichen Zinnfiguren-Dioramen, die die Militärgeschichte Tullns erzählen, und lebensgroßen Figurinen, die römische Zivil- und Militärkleidung veranschaulichen, erleben die BesucherInnen hier eine Zeitreise ins historische Tulln vor 2.000 Jahren, damals Teil der Provinz Noricum. Schon zu Zeiten, als die alten Römer ihr Reiterkastell Comagenis gegründet haben, beschäftigten sich die Menschen mit den Themen Handel, Religion, Brauchtum, Wasser-Versorgung und Hygiene – genau wie heute.

Vom römischen Reiterlager ins Tulln von heute

Inhaltlich reicht der Spannungsbogen von der Zeit, als die Römer die Grenzen ihres Imperiums bis an die Donaugrenze erweiterten, über die Markomannen-Kriege und die Hunnen bis zur Christianisierung und dem Wirken des Heiligen Severin, der in Comagenis predigte, bevor die romanische Bevölkerung am Ende des 5. Jh. nach Italien abzog.
 

Weihnachtlicher Duft-Workshop

Eine mystische Aura umgab jene, die es vermochten, sich mit betörenden Düften zu umgeben. Kleopatra beispielsweise soll mit ihren Düften so gut umgegangen sein, dass sogar der Wind von ihr bezaubert wurde. Aristokraten aus der reichen Oberschicht drückten mit diesen unermesslich teuren Essenzen ein besonderes Lebensgefühl und ihren Stand aus. Manche Duftstoffe wurden bestimmten Göttern zugeschrieben, durch deren Anwendung man ihnen nahekommen wollte.
Die Geschichte des Parfüms ist so alt wie die Geschichte der Menschheit selbst. Begleite uns auf einer Reise durch die Welt des Parfüms und kreiere deinen persönlichen Lieblingsduft - perfekt als individuelles Weihnachtsgeschenk!

Abenteurer und Rätselfans aufgepasst!

Speziell für Abenteurer und Rätselfans bietet das Stadtmuseum Tulln ein neues Programm mit Erlebniswert an. Unter dem Titel „Das Vermächtnis des Grabräubers“ entschlüsseln Sie bei einem Rundgang durch das römische Tulln das Tagebuch eines Grabräubers. Hinweise müssen decodiert und Geheimnisse gelüftet werden, um die Reste des römischen Reiterlagers Comagenis zu erforschen. Am Ende der Entdeckungsreise erwartet Sie eine kleine Überraschung. Erleben Sie mit unserer Rätselrally das römische Tulln auf spielerische Art und Weise!

Die Rätselbox kann um 24 Euro im Stadtmuseum Tulln erworben werden. Während der Winterpause ist die Rätselbox im Bürgerservice des Tullner Rathauses erhältlich.
Dauer: ca. 90-120 Minuten.

Öffnungszeiten

Mi - So und Fei, 10 - 17 Uhr
Das Museum befindet sich in der Winterpause. Die neue Saison startet am 25. März 2023.

 

Eintrittspreise

Erwachsene: € 6,00

Ermäßigte Karten Erwachsene: € 5,00 (Gruppen ab 10 Personen und Senioren)

Kinder und Jugendliche (11-18 Jahre): € 3,00 (Präsenzdiener, Lehrlinge und Studenten bis 25 Jahre)

Ermäßigte Karten Kinder und Jugendliche: € 2,00 (Schul- und Jugendgruppen ab 10 Personen ohne Führung)

FAMILIENKARTEN:
Mutter oder Vater mit max. 4 Kindern (11-18 Jahre): € 7,00
Eltern mit max. 4 Kindern (11-18 Jahre): € 12,00

EUR 1,- Ermäßigung mit dem Tulln-Ticket!
Freier Eintritt mit der Niederösterreich-CARD (ausgenommen sind Sonderveranstaltungen)!

Führungen & Workshops

Gerne führt das fachkundige Team vom Verein "KUM - Kultur/mobil" Gruppen gegen Vereinbarung unter +43 (0)660 8711 356 oder buchung@kumkum.at (Claudia-Maria Behling) während der Öffnungszeiten durch die Zeit der Römer. Für Schulen werden altersspezifische Vermittlungsprogramme und Workshops angeboten.

KOSTEN

Schüler: EUR 4,00/Person, Mindestbuchung 20 SchülerInnen, 2 Begleitpersonen frei, freier Museumseintritt für geführte Schulklassen
Erwachsene: EUR 4,00/Person, Mindestbuchung 20 Personen, zuzüglich Museumseintritt

Programmfolder für Schulklassen

Kontakt

Stadtmuseum Tulln RÖMERMUSEUM
Marc Aurel-Park 1b
3430 Tulln an der Donau
+43(0)2272 690 189
roemermuseum@stadtmuseum-tulln.at
Anfahrtsplan

Folder downloaden

Das Römermuseum Tulln ist Träger des Österreichischen Museumsgütesiegels.

Sparen mit dem TULLN TICKET!

Eine Attraktion ist nicht genug? Bei Vorlage eines Tickets der Tullner Ausflugsziele und ausgewählter Hotels erhalten Sie eine Ermäßigung bei weiteren Betrieben.

COVID-19 INFORMATIONEN & SCHUTZMASSNAHMEN

Seit 16. April gibt es keine Einschränkungen beim regulären Museumsbesuch. Wir empfehlen Ihnen aber trotzdem folgende Sicherheitsvorkehrungen für Ihren unbeschwerten Besuch:

  • Besucher*innen wird empfohlen eine FFP2-Maske tragen.
  • Halten Sie zum Wohl Ihrer Mitmenschen bitte Abstand zu allen Personen ein, die nicht in Ihrem Haushalt leben.
  • Vermeiden Sie gruppenähnliche Ansammlungen und warten Sie gegebenenfalls, bis Sie einen Raum betreten können.
  • Ein Desinfektionsspender steht beim Eingang zur Verfügung. Wir empfehlen trotzdem, ein eigenes Desinfektionsmittel mitzunehmen.
  • Personen mit Krankheitssymptomen (Symptome einer Atemwegsinfektion, Husten, Fieber, Halsschmerzen, plötzlicher Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes) darf der Zutritt verweigert werden.

Virtulleum

Ebenfalls im Stadtmuseum Tulln befindet sich das Virtulleum. Erleben Sie Ihre ganz persönliche Stadtexpedition, entdecken Sie ausgewählte Orte und spannende Details der Stadt. Die Virtulleum-APP gibt es in den App-Stores von Apple oder Google Play gratis zum Herunterladen.

Lesetipps

Tulln – Momente einer Stadt

Tulln erhielt 1270 das Stadtrecht und ist somit eine der ältesten Städte Österreichs. Das von der Stadtgemeinde Tulln beauftragte, im Jahr 2021 erschienene Buch „TULLN – Momente einer Stadt“ setzt sich fundiert und gleichzeitig unterhaltsam mit dieser langen und ereignisreichen Historie auseinander.

496 Seiten
Format: 17 x 23 cm
Preis: 34,90 Euro

Erhältlich im Bürgerservice des Rathauses Tulln, im Stadtmuseum Tulln, im Sport- und Familienbad „Donausplash“, der Stadtbücherei Tulln, im Kral Verlag und im Buchhandel.

Buchvorstellung auf YouTube
Tulln zu Gast: Dr. Johannes Ramharter über das Buch auf YouTube

Altstadtführer

Ein spannendes Heft, das wir jedem interessierten Gast, Spaziergänger und Geschichtsfan nur ans Herz legen können.

52 Seiten
Format: 14,8 x 21 cm (A5)
Preis: 3,50 Euro

Erhältlich im Stadtmuseum Tulln und in der Tourismusinfo Tulln.