Fotocredit: © Stadtgemeinde Tulln, Robert Herbst

TULLN - Die Stadt am Wasser

Tulln ist die Stadt des Wassers - nicht nur, weil die Donau direkt am Stadtzentrum vorbeifließt! Neben den Tullner Häfen, den zahlreichen Springbrunnen, dem Tullner Aubad, dem Bootfahren im Wasserpark oder anderen Freizeitaktivitäten am Wasser. Man spürt überall, dass sich Tulln dem Wasser verschrieben hat.


Tullner Häfen

Als Ausflugsgast am Donau-Kreuzfahrtschiff oder als Kapitän am eigenen Schiff - bei der Fahrt auf der Donau ist Tulln immer für einen Halt gut! Der Gästehafen und die Schiffsanlegestelle befinden sich direkt am Zentrum, nur 5 Gehminuten vom Hauptplatz entfernt. Für längere Aufenthalte bietet sich ein Stellplatz im Yachthafen an.


Linien-Schifffahrt
Am Flussschiff die Landschaft wie ein Gemälde vorbeiziehen lassen. Mehrere Unternehmen sind mit ihren prächtigen Donauschiffen oder Fähren auf der Donau im Einsatz und verkehren im Tullner Donauraum zwischen der Wachau und Wien. Genauere Informationen bekommen Sie hier oder bei der Tourismusinformation Tulln.


Donaulände & Donaubühne
Die Donaulände ist das attraktiv gestaltete und liebevoll gepflegte Zentrum der Garten- und Kunststadt Tulln an der Donau. Bei einem Spaziergang oder einer gemütlichen Radfahrt gelangt man in wenigen Minuten von einer Sehenswürdigkeit zur nächsten. Die Donaubühne ist Europas größte Flussbühne, auf der von Juni bis August heimische und internationale Stars mitreißende Open-Air-Konzerte spielen.


Tullner Brunnen

Rund 25 Brunnen im Tullner Gemeindegebiet zeigen die Verbundenheit der Donaustadt mit dem Element Wasser. Aber Brunnen ist nicht gleich Brunnen - als Kunststadt ist man sich des gestalterischen Auftrags in Tulln bewusst und hat prächtige Wasserwelten geschaffen, die zum Bestaunen, Toben und Seele baumeln einladen. Nähere Informationen zu den Brunnen finden Sie hier.


Das Tullner Aubad
Citynah und trotzdem im Grünen – diese Kombination macht das Aubad Tulln und den weitläufigen Erholungspark zur perfekten Freizeitoase. Zwei Wasserrutschen, schwimmender Oktopus, Sandstrand und Erlebnis-Spielbach garantieren einen kurzweiligen Aufenthalt für die Kinder. Ob Badespaß, Bootfahrt über den Naturbadesee, sportliche Aktivitäten oder genüssliches Mit-der-Seele-Baumeln – erlaubt ist, was gefällt.

 
Bootfahren im Wasserpark

Auf 5 km Wasserwegen samt artenreicher natürlicher Ufer- und Wasserpflanzen und unter dem Dach des mächtigen Auwaldes lässt sich per Boot das verzweigte Gewässernetz erkunden.
Ob man abenteuerlich mit den Kindern die Tullner Auwälder „erpaddelt“ oder sich mit dem/der Liebsten im Arm bei romantischem Mondlicht durch die stillen Gewässer treiben lässt – das Bootfahren im Tullner Wasserpark ist ein Erlebnis, das man nicht so schnell vergisst!