Kulinarik

 
Wirtshauskultur vom Feinsten
Wirtshauskultur vom Feinsten

Wirtshauskultur vom Feinsten

Kultur hängt von der Kochkunst ab, meint Oscar Wilde. Kein Wunder also, dass die Kunststadt Tulln im Zeichen der Genusskultur steht. Wer eine Landpartie wagt, wird mit kulinarischen Köstlichkeiten und Spitzenweinen aus der Region belohnt.  

In Tulln und um Tulln herum kommen Gourmets und Genießer der guten Küche voll auf ihre Kosten. Bodenständige Schmankerln, klassische Wirtshausküche und haubengekrönte Gastronomie machen Tulln und sein „Drumherum“ zu einer authentischen Genussregion.  

Einfach bodenständig

Mit den ersten warmen Frühlingstagen beginnt die Saison der charmanten Schanigarten - nicht nur am Tullner Hauptplatz. Tischlein deck dich unter freiem Himmel, heißt es dann bei den Tullner Top-Gastronomen – mit regionalen Spezialitäten: Kraut und Schwein aus dem Tullnerfeld, Nüsse aus dem nahen Wagram, Traisentaler Fruchtsäfte, Schlossteichkarpfen aus Sitzenberg und Weine aus den besten Sonnenlagen Niederösterreichs. Im Umkreis von 20 Kilometern finden sich renommierte Heurige. Für die Top-Betriebe der Region gibt´s ein spezielles Erkennungszeichen: das grüne Schild namens „NÖ-Wirtshauskultur“.  

Einfach haubenträchtig

Auch haubenaffine Feinschmecker werden in und rund um Tulln fündig: Zahlreiche Auszeichnungen können die Gasthäuser Sodoma/Zur Sonne in Tulln sowie Der Floh und "Das Wolf" im nahen Langenlebarn vorweisen. Für experimentierfreudige Gourmets empfehlen sich das römische Menü beim „Lustigen Bauern“ in Zeiselmauer, das „Diner Historique“ im Restaurant Tulbinger Kogel, das „Wein&Fisch-Kulinarium“ im Weingut Haimel und die „Succo-Well-Säfteküche“ im ebenfalls mit 2 Hauben ausgezeichneten Nibelungenhof in Traismauer.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heurige der Region

Heurige der Region

Uralte Weinkultur und hochmoderne Weingüter. Ehrwürdige Bräuche und elegante Weinevents. Und die feinsten Weißweine der Welt - das erwartet die Gäste bei den Heurigen der Region.

mehr dazu