Geschichte erleben im Römermuseum

COVID-19 Informationen & Schutzmaßnahmen

Bitte beachten Sie folgende Sicherheitsvorkehrungen für Ihren unbeschwerten Besuch:

  • Im Museum und bei Gruppenführungen ist ein Mund-Nasen-Schutz zu tragen!
  • Es gilt der Mindestabstand von einem Meter. Ausgenommen sind Personen die im selben Haushalt leben.
  • Vermeiden Sie gruppenähnliche Ansammlungen und warten Sie gegebenenfalls, bis Sie einen Raum betreten können.
  • Ein Desinfektionsspender steht beim Eingang zur Verfügung. Wir empfehlen trotzdem, ein eigenes Desinfektionsmittel mitzunehmen.
  • Personen mit Krankheitssymptomen (Symptome einer Atemwegsinfektion, Husten, Fieber, Halsschmerzen, plötzlicher Verlust des Geschmacks-/Geruchssinnes) darf der Zutritt verweigert werden.

 

 

Am Tullner Hauptplatz herrscht stets buntes Treiben: in den Cafés, Shops und rund um die Freiflächen. Reger Betrieb war hier auch schon vor 2.000 Jahren – in der römischen Provinz Noricum, als Soldaten und ihre Familien das Reiterlager Comagenis und die dazugehörige Kastellsiedlung bevölkerten.

Migration & Emanzipation vor 2.000 Jahren
Die Menschen vor 2000 Jahren beschäftigten sich mit Themen, die heute noch aktuell sind: Wie funktioniert die Logistikkette, wenn ein riesiges Heer verlegt werden muss? Auch Migration gab es, ein Teil der in Comagenis stationierten Truppe stammte aus Kleinasien bzw. Ägypten. Mobilität war eine Herausforderung, denn die Reise nach Tulln erfolgte zu Fuß oder zu Pferd. Weil man von der Geschichte für die Gegenwart lernt, spannt das neu gestaltete Römermuseum den inhaltlichen Bogen von den alten jungen RömerInnen bis ins Tulln von heute.

Mit 10 Kurz-Animationen im Comic-Stil, außergewöhnlichen Zinnfiguren-Dioramen, die die Militärgeschichte Tullns erzählen, und lebensgroßen Figurinen, die römische Zivil- und Militärkleidung veranschaulichen, erleben die BesucherInnen hier eine Zeitreise ins historische Tulln vor 2.000 Jahren, damals Teil der Provinz Noricum. Schon zu Zeiten, als die alten Römer ihr Reiterkastell Comagenis gegründet haben, beschäftigten sich die Menschen mit den Themen Handel, Religion, Brauchtum, Wasser-Versorgung und Hygiene – genau wie heute.

Vom römischen Reiterlager ins Tulln von heute
Inhaltlich reicht der Spannungsbogen von der Zeit, als die Römer die Grenzen ihres Imperiums bis an die Donaugrenze erweiterten, über die Markomannen-Kriege und die Hunnen bis zur Christianisierung und dem Wirken des Heiligen Severin, der in Comagenis predigte, bevor die romanische Bevölkerung am Ende des 5. Jh. nach Italien abzog.

Führungen für Familien und Individualbesucher

Jeweils am letzten Sonntag im Monat führen Sie unsere Kulturvermittler durch das neu gestaltete Römermuseum. Eine einmalige Gelegenheit, Geschichte(n) über das Leben am Limes und im Römerlager Comagenis aus erster Hand zu erfahren. Im Anschluss können die kleinen und großen „Römer“ beim Exerzieren vor dem ehemaligen Lagertor ihre Eignung als Hilfssoldat/innen unter Beweis stellen.

Sonntag, 25. Oktober 2020
Sonntag, 29. November 2020
jeweils 14 Uhr

Führungsbeitrag: EUR 3,50 / Person (ab 7 Jahren, exkl. Museumseintritt)
Dauer: ca. 90 Minuten

Aufgrund der aktuellen Bestimmungen im Zusammenhang mit COVID-19 ist die Anzahl der Teilnehmer begrenzt. Wir ersuchen daher um Voranmeldung während der Öffnungszeiten unter 02272/690-189 oder unter info@stadtmuseum-tulln.at.

 

 

Öffnungszeiten:
2. Oktober - 29. November 2020:
Mi - So und Fei, 10 - 17 Uhr

Eintrittspreise:
Erwachsene: € 6,00

Ermäßigte Karten Erwachsene: € 5,00
(Gruppen ab 10 Personen und Senioren)

Kinder und Jugendliche (11-18 Jahre): € 3,00
(Präsenzdiener, Lehrlinge und Studenten bis 25 Jahre)

Ermäßigte Karten Kinder und Jugendliche: € 2,00
(Schul- und Jugendgruppen ab 10 Personen ohne Führung)

Familienkarte:
Mutter oder Vater mit max. 4 Kindern (11-18 Jahre): € 7,00
Eltern mit max. 4 Kindern (11-18 Jahre): € 12,00

EUR 1,- Ermäßigung mit dem Tulln-Ticket!
NÖ Card Logo Freier Eintritt mit der Niederösterreich-CARD (ausgenommen sind Sonderveranstaltungen)!

Führungen:
Gerne führt das fachkundige Team Gruppen gegen Vereinbarung unter +43 (0)660 8711356 oder buchung@kumkum.at (Claudia-Maria Behling) während der Öffnungszeiten durch die Zeit der Römer. Für Schulen werden altersspezifische Vermittlungsprogramme und Workshops angeboten.

Kosten:
Schüler: EUR 3,50/Person, Mindestbuchung 20 SchülerInnen, 2 Begleitpersonen frei, freier Museumseintritt für geführte Schulklassen
Erwachsene: EUR 3,50/Person, Mindestbuchung 20 Personen, zuzüglich Museumseintritt

Hinweis:
Aufgrund des Corona Viruses gelten momentan geänderte Bestimmungen für die Gruppen-Maximalgrößen. Bitte informieren Sie sich bei uns über die aktuelle Lage bzw. erstellen wir gerne ein konkretes Gruppenangebot.

Kontakt:
Stadtmuseum Tulln RÖMERMUSEUM
Marc Aurel-Park 1b
3430 Tulln an der Donau
Tel. +43(0)2272 690 189
roemermuseum@stadtmuseum-tulln.at
Anfahrtsplan

Das Römermuseum Tulln ist Träger des Österreichischen Museumsgütesiegels.

Sparen mit dem TULLN TICKET!

Ticket vom Römermuseum aufheben und bei anderen Ausflugszielen und Beherbergern eine Ermäßigung bekommen!

Mehr erfahren